Suchvorschläge

Ein Höhepunkt namens Sonntag

Genießen Sie auch gerne einen gemütlichen Sonntag zu Hause? Diese Inspirationen machen ihn noch schöner.


Endlich ausgiebig frühstücken

Das Allerschönste an einem Sonntag ist das Frühstück. Lange und ausgiebig zu frühstücken ist Luxus, dafür wird was Feines gekocht. Highlights sind zum Beispiel amerikanische Spezialitäten wie Pancakes und French Toast, aber auch das gute alte English Breakfast mit Eiern, Speck, Tomaten, Pilzen und Baked Beans. Natürlich gehören frisch gepresste Säfte und viele Früchte dazu, ebenfalls ein starker Tee. Auch ein typisches Schweizer Frühstück ist nicht zu verachten. Dabei sind die Bauernspezialitäten wie Rösti mit Eiern und Milchkaffee ideal, um sich für einen kuschligen Tag in den eigenen vier Wände zu stärken. Verwöhnen Sie sich mit dem, was Sie lieben. Auch „Schnittchen“ reichen hier aus….

Lesestunden unter der Decke

Lesen ist manchmal Luxus. Gerade wenn die Arbeitstage hektisch sind, man abends müde nach Hause kommt oder die Freizeit für Hundespaziergänge draufgeht. So ist der Sonntag perfekt, um in andere Geschichten zu tauchen – und bei diesem kühlen Wetter macht man das am gemütlichsten unter der Decke. Das bedeutet nicht zwingend, im Bett zu bleiben. Gönnen Sie sich kuschlig-warme Wolldecken und weiche, große Kissen auch auf dem Sofa. Beim Durchblättern des letzten «World of Interiors»-Magazins, das ist die «Vogue» der Einrichtungsmagazine.
Schauen Sie sich hier Ideen ab. Zum Beispiel können Sie Ihrem Sofa zwei neue Riesen-Kissen gönnen. Sieht nicht nur schön aus, sondern ist auch super bequem. Diese Idee macht auch aus dem unscheinbarsten Sofa ein pompöses, eindrucksvolles und urgemütliches Stück. So können Sie Ihren nächsten freien Sonntag dem Kissennähen widmen.

Pancakes mit Pekannüssen und Birnenkompott

Pancaces sind Kuchen, die man am Morgen genießen kann. Die Kombination mit Birne und Pekannüssen machen sie besonders raffiniert.

Zutaten
2 Eier
200ml Milch
200ml Creme Fraiche
ein wenig abgeriebene Zitronenschale
50g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 EL Butter
300g Mehl
1 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz
Birnen, Honig und Pekannüsse

Zubereitung
Mischen Sie Mehl, Backpulver und Salz. Geben Sie die Butter dazu und dann die Eier, mischen Sie die Milch, die Sahne und die Zitronenschale dazu. Verrühren Sie alles mit der Mehlmischung. Erhitzen Sie die Butter in einer Pfanne und backen kleine Pfannkuchen. Für das Birnenkompott kochen Sie geschälte und in Stücke geschnittene Birnen mit etwas Honig, Zimt und Butter, bis sie weich sind, dann pürieren Sie das Ganze (oder lassen kleine Stückchen mit drin). Und nicht vergessen: die Pancakes vertragen immer noch ganz viel Ahornsirup.

Bereits mit Weihnachtsstimmung flirten

Die Weihnachtszeit kann man nicht früh genug zelebrieren. Ich habe zwar noch keine Lust auf Glitter und Glanz, auf den glamourösen, festlichen Effekt von leuchtenden Lichterketten aber sehr wohl. Sie bringen hübsches Licht und eine festliche Vorfreude, die so wärmend ist. Das tut jetzt in dieser dunklen Zeit einfach gut. So ist dieser Sonntag der perfekte Tag, um nach der Kiste mit den Lichterketten zu suchen und die Lämpchen dort zu montieren, wo sie gerade gut hinpassen. Das kann über einem Sofa sein, im Schlafzimmer, in der Küche, am Fenster, im Entree – eigentlich überall!

Vitamine knabbern

Knusprige Flocken und Nüsse und knackige Früchte sind herrliche Knabbereien an einem gemütlichen Tag zu Hause. Mit Jogurt werden Sie zum Müsli und ohne kann man sie einfach so zum Naschen genießen.

Und so geht’s:
Geben Sie Haferflocken und Mandelplättchen, gehackte Haselnüsse mit ein wenig Rohzucker in eine Bratpfanne. Erhitzen Sie die Mischung unter ständigem Rühren (mit einer Holzkelle). Sobald die Nüsse und die Flocken mit dem Zucker karamellisiert sind, alles auf ein Blech geben und abkühlen lassen. Schneiden Sie Früchte wie Mangos, Kiwis und Bananen in Stücke. Filetieren Sie Orangen und Grapefruits. Mischen Sie griechischen Joghurt mit Honig oder nehmen Sie Blaubeerjogurt und servieren Sie alles zusammen mit Granatapfelkernen schön angerichtet in Schälchen.

Sortieren, schmökern, abtauchen

ortieren Sie mal wieder Ihr Bücherregal neu. Sie werden sich wundern, was für vergrabene Schätzchen hier zum Vorschein kommen. Zum Beispiel Bücher, die Sie nie geschafft haben, zu lesen und gar nicht mehr wussten, dass Sie diese besitzen. Das Ordnen der Dinge, mit denen man lebt, hat immer etwas Meditatives. Es geht nicht um die große Putzaktion, sondern darum, in Bücher abzutauchen, neue Bücher so zu platzieren, dass man Lust hat, darin zu schmökern und alte Bücher zum Wiederlesen zu entdecken. Stapeln Sie einige Bücher auf den Couchtischen, neben dem Bett, auf Hockern – diese Stapel laden ein, Zeit mit seinen Büchern zu verbringen.

Heiße Schokolade mit Grand Marnier

Warme Getränke sind jetzt genau richtig – und was gibt es da Besseres als eine üppige, heiße Schokolade? Gut für das Herz und gut für die Seele!

Und so geht’s:
Pressen Sie eine Orange aus, und reiben ein wenig von der Schale dazu. Kochen Sie 5 dl Milch mit 2 dl Rahm auf, raspeln Sie eine dunkle Schokolade rein und geben den Orangensaft mit der Schale bei. Am Schluss geben Sie einen Schuss Grand Marnier dazu und servieren den köstlichen Drink mit Cantucci zum Reintunken.

Pläne schmieden – Tanne oder Palme

Die sich anmeldende Festzeit lockt auch in die Ferne. Weihnachtsliebhaber haben vielleicht Lust auf kleine Reisen in Städte, Weihnachtsmuffel sehnen sich nach Sonne und Strand. Eine Reise nach Paris, Mailand oder Zürich ist bloß eine Zugreise entfernt. Straßburg etwa verführt mit einem Weihnachtsmarkt, der wie ein zum Leben erweckter Adventskalender ist. In Basel, im Kirschgartenmuseum, sind Wohnzimmer aus allen Zeitepochen im Weihnachtsglanz zu sehen. Ein Besuch in Mulhouse lohnt sich wegen des einzigartigen und fantastischen Textilmuseums.

Candlelight

Mit Kerzen kann man aus jeder Gelegenheit ein kleines Fest machen. Gönnen Sie sich Kerzenlicht nicht nur für das große Dinner, sondern auch für das Frühstück, den Netflixnachmittag, die gemütlichen Kochstunden in der Küche oder, auch ganz wichtig, im Badezimmer.

Tanzparty

Mal ehrlich, wann haben Sie zum letzten Mal mitten am Nachmittag im Wohnzimmer getanzt? Wieso nicht Gemütlichkeit in eine Party verwandeln? Tanzen Sie mit Ihrem oder Ihrer Liebsten zu schönen Songs und genießen Sie sie so einen Sonntag auf außerordentliche Art.
Genießen Sie Ihren nächsten freien Sonntag ganz, wie es Ihnen gefällt!